Matinée mit Melanie Botzenhardt und Dennis Tosun im Augsburger Mozarthaus

“(Un)gerühmte Meister des Liedes und ihr berühmter Zeitgenosse”

Am Sonntag, den 24. Juli um 11.00 Uhr findet das Konzert „(Un)gerühmte Meister des Liedes und ihr berühmter Zeitgenosse“ mit Melanie Botzenhardt (Sopran) und Dennis Tosun (Hammerflügel) im Augsburger Mozarthaus statt. Es werden Werke von Reichardt, Beethoven, Ries und Schubert gespielt .

 

Mozarthaus Neu

Mozarthaus – Bildnachweis: Regio Augsburg Tourismus GmbH

 

Das Lied (Kunstlied) ist eine Gattung der Musik die ganz im Zeichen der Aufklärung steht und sich im Verlauf des 18. und 19. Jahrhunderts entwickelte. In diese Entwicklung hielten auch die allgemeinen Diskussionen über Ästhetik und Geschmack, z.B. bei Kant, Einfluss. Daher kristallisierten sich verschiedene Liederschulen und Ästhetiken heraus. Eine der berühmtesten Liedästhetiken dieser Zeit ist die Berliner Liederschule, die sich um den Kreis der Berliner Singakademie entwickelte. Um 1800 war dessen Leiter kein anderer als Johann Friedrich Reichardt, der heute überwiegend in dieser Funktion bekannt ist. Als Komponist hingegen ist Reichardt heute überwiegend von den Konzertprogrammen verschwunden. Aber Reichardt ist nicht der einzige Liedkomponist dessen Stücke heute kaum noch gespielt werden. Auch kein geringerer als Ludwig van Beethoven ist als Liedkomponist heute weitestgehend unbekannt. Dabei haben beide ein umfangreiches Oeuvre dieser Gattung hinterlassen, genauso wie Beethovens Schüler Ferdinand Ries. Dies hat einen Grund: Franz Schubert. Nachdem Liedschaffen Schuberts gerieten die anderen Liedkomponisten in den Hintergrund und konnten sich im Verlauf des 19.Jahrhunderts auch nicht wieder durchsetzen. Bei Beethoven fokussierte man sich auf seine anderen Gattungen, und gerade die Lieder aus dem Egmont, die Teil von Beethovens Schauspielmusik zu Goethes Drama sind, sind viele Jahre nicht gespielt worden. Zu Unrecht, denn im qualitativen Schaffen stehen die Lieder der ungerühmten Meister den Schubertschen wenig oder in nichts nach.

 

Veranstaltungsort:                          Mozarthaus Augsburg (Frauentorstraße 30, Augsburg)

Veranstaltungsdatum:                   Sonntag, 24. Juli 2016

Konzertbeginn:                                11.00 Uhr

 

Der Eintritt für das Konzert beträgt regulär 12,- €, ermäßigt 10,- € (für Schüler, Studenten und Behinderte). Karten sind in der Tourist-Information (Rathausplatz 1, Augsburg) und im Mozarthaus erhältlich.

 

Programm

 

Johann Friedrich Reichardt

–        Erlkönig

–        Johanne Sebus

–        Rastlose Liebe

 

Ludwig van Beethoven

2 Lieder aus Goethes Egmont

–        Die Trommel gerühret

–        Freudvoll und Leidvoll
Ferdinand Ries

–        6 Lieder Op. 7

 

Franz Schubert

–        Gretchen am Spinnrade

 

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm im Mozarthaus Augsburg erteilt die Regio Augsburg Tourismus GmbH im Internet unter www.augsburg-tourismus.de oder unter Telefon 0821/ 50207-0.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s