Der Apfel – echt leckerer Botschafter vom Bodensee

Apfelwochen am Bodensee vom 24. September bis 16. Oktober 2016

Die Bodenseeregion zählt zu den klimatisch weltbesten Anbaugebieten für besonders aromatisches Obst. Auch in diesem Jahr finden wieder traditionell die Apfelwochen am Bodensee statt. Zwischen dem 24. September und 16. Oktober 2016 werden in 18 Gemeinden rund um das deutsche Bodenseeufer 100 Veranstaltungen zum Thema Apfel für die ganze Familie durchgeführt.

 


Der Bodensee ist Deutschland südlichstes Obstanbaugebiet mit rund 2.000 Obstbauern, die jedes Jahr im Herbst 250.000 Tonnen Äpfel auf 7.000 Hektar Anbaufläche ernten. Der Apfel hat eine lange Tradition in der Region und ist bereits seit 4.000 Jahren am Bodensee heimisch. Der Bodensee mit seinem Charme und die leckeren Äpfel aus der Region gehören einfach zusammen. Dabei schmecken Äpfel nicht nur lecker, sondern sind ein perfekter, gesunder Durstlöscher und Vitaminlieferant. Sie bestehen zu 85% aus Wasser, enthalten nur rund 50 Kilokalorien und unter ihrer Schale verstecken sich viele Vitamine und Mineralien.

In der Bodenseeregion werden etwa 20 verschiedene Apfelsorten angebaut. Von sehr saftig, süß-säuerlich bis mild – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Dabei prägt der Apfelanbau stark das Landschaftsbild in weiten Teilen des Bodensees und ist damit ein Bestandteil des Urlaubserlebnisses für viele Urlauber.“, so Enrico Heß, Geschäftsführer der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH.

Die offizielle Auftaktveranstaltung der Apfelwochen 2016 findet am 24. September in Markdorf statt. Auf die Besucher wartet eine „Kulinarische Apfelnacht“ mit Probierstationen und einem Apfelgenuss-Walk durch die Stadt.
An den Apfelwochen am Bodensee beteiligen sich unter anderem Hofläden, in dem die saftigen Vitaminbomben direkt von Erzeuger gekauft werden können, aber auch Vesperstuben, Restaurants und Gasthäuser, in denen es extra Apfelmenüs gibt. Ailingen, Bermatingen, Deggenhauserthal, Eriskirch, Frickingen, Immenstaad, Insel Mainau, Kressbronn, Langenargen, Lindau, Markdorf, Neukirch, Nonnenhorn, Oberteuringen, Salem, Stockach, Tettnang, Überlingen und Wasserburg werden 2016 Teil der Apfelwochen sein und sich für ihre Besucher ganz dem Thema Apfel widmen.

Alle Infos zu den „Apfelwochen am Bodensee“, sowie die Möglichkeit der Bestellung der Broschüre, gibt’s online unter www.apfelwochen-bodensee.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s