Der Wander- und Genießer-Herbst auf der Turracher Höhe – Vom Schafaufbratln bis zu den Wilden Tagen

Im Biosphärenpark Nockberge, auf der Grenze von Kärnten und der Steiermark liegt das Naturidyll Turracher Höhe. Das Hochplateau auf 1.763 Metern wartet mit klaren Bergseen, grünen Almen, Zirbenwäldern, imposanten Gipfeln und – vor allem im Herbst – mit kulinarischen Events auf.
Ein Herbst für Schaf- und Wild-Liebhaber

Traditionell steht der Herbst im Zeichen der Kulinarik. Und auf der Turracher Höhe ganz besonders. Nicht nur, dass es hier oben auf über 1.700 Metern viele sehr gute Köche und einen Haubenkoch gibt, die ihre Gäste tagtäglich verwöhnen. Auf der Turracher Höhe kümmert sich sogar ein Almbutler um das leibliche Wohl der Gäste und zaubert ihnen nach einer morgendlichen Wanderung ein deftiges Gipfelfrühstück. Aber auch auf den urigen Hütten werden regionale und saisonale Produkte serviert. Nach einer Wanderung über die Nockberge sitzt man gemütlich auf einer Alm bei einem Jausenbrettl zusammen und selbstverständlich stammen Käse, Schinken und Wurst auf den Brettln von den örtlichen Bauern. Dazu gibt es den berühmten und natürlich selbst gebrannten Zirbenschnaps und im Nachtisch sind vielleicht die am Wegesrand selbst gepflückten Heidelbeeren. In der K-Alm wird Speck aus dem Humidor serviert und in der AlmZeit Hütte steht das typische „Reindl“ auf der Speisekarte.

 

 

Im Herbst wird die Kulinarik mit einigen besonderen Veranstaltungen in Szene gesetzt. Zum Beispiel mit den „Wilden Tagen“ im Schlosshotel Seewirt. Vom 30. September bis 2. Oktober 2016 zaubert Haubenkoch Philipp Prodinger Wildspezialitäten vom Feinsten auf die Teller. Selbstverständlich stammt das Wild aus den Nockbergen. Rund um die Turracher Höhe gibt es zahlreiche Rehe, Hirsche und Gemsen.
Weiter geht es mit dem traditionellen „Schafaufbratln“ auf der Wildbachhütte am 14. und 15. Oktober 2016. Ein Schaf, das den ganzen Sommer über auf der Alm frisches Gras und Kräuter gefressen hat, wird mit frischen Kräutern gebeizt und in einer gusseisernen Pfanne, dem traditionellen Reindl, im Holzofen zubereitet und anschließend mit Kartoffeln, Meerrettich und Preiselbeeren (Granten auf Österreichisch) serviert.
Den festlichen Gourmet-Abschluss macht dann das Oktoberfest im Genießer-Schlosshotel Seewirt am 22. Oktober 2016. Mit frisch gezapftem Bier, Weißwürsten und steirischen Schmankerl wird der Herbst noch einmal so richtig gefeiert.
Auf das Dach der Nockberge oder gemütlich um die Seen wandern

Wer abends genießt, sollte sich tagsüber bewegen. Glücklicherweise bietet das Wanderangebot der Turracher Höhe für jeden etwas: Eine eher anspruchsvolle, aber dafür besonders schöne Tour ist jene auf den 2.441 Meter hohen Eisenhut, der auch als das Dach der Nockberge bezeichnet wird. Etwas für Sportliche sind auch die Nordic-Walking-Strecken mit tollen Aussichtsmöglichkeiten. Eher gemütlich ist ein Spaziergang rund um die drei Seen der Turracher Höhe oder eine Wanderung durch die Zirbenwälder. Wer lieber nicht so lange bergauf geht, kann beispielsweise die Kornock- oder die Panoramabahn nehmen und ab den Bergstationen in kurzer Zeit einen Gipfel erklimmen.
Höchst.persönlicher Service vom Almbutler

Persönlich, serviceorientiert, freundlich. Das sind die beiden Almbutler auf der Turracher Höhe. Elmar und Ulrich. Sie begleiten die Gäste auf Gipfel, führen sie an die schönsten Plätze der Hochebene und sorgen auch sonst für so manche Überraschung. Mit der Butler-Card, die man als Gast in einem der 19 Almbutler-Betriebe bereits ab der ersten Übernachtung bekommt, kann man diesen Almbutler-Service kostenlos genießen und bekommt außerdem weitere Vergünstigungen, wie etwa eine Freifahrt mit dem Nocky Flitzer, der Sommerrodelbahn.
Attraktives Herbstzeit-Package

Almbutlerservice genießen, Herbstwanderungen unternehmen, sich erholen und zwischendurch gut essen? Das Herbstzeit-Package auf der Turracher Höhe macht es möglich: Sieben Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension, ein Zirben-Schnapserl zur Begrüßung, die Almbutler-Card mit dem Almbutler-Service und eine Wanderkarte der Turracher Höhe kosten ab 349 Euro pro Person. Das Package ist buchbar vom 3. September bis 26. Oktober 2016.
Wer sich auf besonders hohem Niveau erholen möchte, bucht am besten in einem der Top-Betriebe der Turracher Höhe: im Best-Wellness-Hotel Hochschober, im Romantik Seehotel Jägerwirt, im Genießer-Schlosshotel Seewirt oder im Hotel Kornock.

Weitere Urlaubspackages unter: www.turracherhoehe.at/angebote

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s