Der Herbst deckt den Tisch

Es ist ein wahres Fest an Gerüchen, Formen und Farben, das der Herbst den Sinnen bereitet. Ein vielfältiges Bukett an Aromen umschmeichelt die Nase des Herbstspaziergängers – süß und verführerisch riechen die reifen Äpfel in den Obstgärten, Blumen und Kräuter sättigen die Luft mit ihren Düften, im Wald verraten erdige Geruchswellen, dass irgendwo im Dickicht Pilze wachsen.

 

lu5001_bauernherbsteroeffnu

Bauernherbsteröffnung St. Michael mit Erntekrone – Copyright: Salzburger Lungau

 

Leuchtend rote Vogelbeeren locken das gefiederte Volk an und die Spezialisten, die wissen, dass man aus den kleinen, bitteren Früchten ein sehr edles Feuerwasser brennen kann. Für den unvergleichlichen Geschmack wilder Beeren nehmen Sammler gerne die paar Kratzer in Kauf, die man sich im Brombeerschlag holt und die Aussicht auf köstliche Heidel- oder Preiselbeer-Konfitüren lässt das Rückenweh vergessen.

Die Augen können sich nicht sattsehen an der Farbenpracht, an dem Rot und Gold vor dem klaren, blauen Herbsthimmel. Kinder toben mit Begeisterung durch raschelndes Laub und freuen sich über die glänzenden Kastanien, aus denen man so schöne Dinge basteln kann. Dieses sinnenberauschende Abschiedsfest der Natur wird in den Küchen auf genussvolle Weise verlängert, denn für all die guten Gaben, für die Beeren, Pilze und Früchte, für den Erntesegen der Felder und Gärten kennen kreative Köche und Köchinnen viele köstliche Rezepte.

 

Aus Korn und Knolle- Bodenständige Köstlichkeiten in der Ferienregion Kronplatz
Es hat eine Weile gedauert, bis die Europäer die Kartoffeln aus der Neuen Welt als Nahrungsmittel akzeptierten, sie wurde als Zierpflanze eingeführt und als Viehfutter genutzt, bevor sie die Küchen eroberte. Dafür ist heute die Palette der Kartoffel-Sorten und -Gerichte umso variantenreicher. Im Südtiroler Pustertal, wo die Erdäpfel besonders gut wachsen, kommen zum Beispiel „Nocken“, „Blattlan“, Suppen, Knödel und vieles mehr auf den Teller. Während der „Puschtra Erdepflwochn“ vom 10.-25. September 2016 kann man sich durch die ganze Kartoffel-Speisekarte durchkosten, los geht es mit dem „Puschtra Erdepflfest“ am 10. September in Bruneck, das Abschlussfest wird am 25. September in Sand in Taufers gefeiert.

Die Kornkammer des Pustertales liegt bei Terenten in der Südtiroler Ferienregion Kronplatz. Dort widmet sich die Veranstaltungsreihe „Puschtra Korn, Kost und Kultur“ vom 14. bis 23. Oktober 2016 der auf dem Getreide basierenden „Terner Bauernkuchl“. In den Bauernhöfen und Gastbetrieben von Terenten kommen traditionelle Gerichte wie Krautsuppe, Ribla mit Apflmuas, Graukassuppe, Ziachkråpfn, Kirschtakråpfn, Puffa, Tirschtlan oder Årbassuppe auf den Tisch. Ein typisches Küchenutensil, „s’ Terner Schmelzpfandl“, stand für den Namen Pate. Zum Rahmenprogramm gehören geführte Wanderungen und Mühlenbesichtigungen, beim gemeinsamen Brotbacken und Kochen und in einer Ausstellung alter bäuerlicher Geräte wird der Weg vom Korn zum Brot nachgezeichnet und ein Stück Kulturgeschichte authentisch vermittelt.

www.kronplatz.com

 

Lungauer Spezialitäten im Salzburger Bauernherbst
Wenn die Ernte glücklich eingebracht war, hatte man Zeit zum „zusammensitzen, verkosten, musizieren und feiern“. Genau das steht im UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau im Mittelpunkt der vielen Bauernherbst-Veranstaltungen, die damit eine alte Tradition aufgreifen. Geführte Wanderungen zu Bergseen, Bauernhöfen und Almhütten, Almabtriebe, Erntedankfeste und Bräuche wie das Samsontragen oder das Wasserscheibenschießen am Prebersee stehen auf dem Festkalender. Und natürlich auch kulinarische Genüsse nach altüberlieferten Rezepten.

Das Leitprodukt der „Österreichischen GenussRegion“ Salzburger Lungau ist der „Eachtling“, eine Kartoffelsorte, die rauen Nächten, sonnenreichen Tagen und dem Urgesteinsboden ihr kräftiges Aroma verdankt. Bauernherbst-Besucher dürfen sie auch schon mal selber ernten, zum Beispiel am 10. September beim Restbauer in Begöriach. Die vielen Varianten von Eachtling-Speisen, aber auch Pilzgerichte, Bauernkrapfen oder Rahmkoch, das Lungauer Almmarzipan, machen Vegetarier fleischlos glücklich.

Die Bauernherbst-Genusspauschale bietet Gelegenheit zum Mitfeiern und Verkosten: Drei Übernachtungen inkl. Halbpension, eine Bauernhofbesichtigung, die Teilnahme an den Bauernherbstveranstaltungen und die LungauCard sind darin enthalten, buchbar ab € 149,- in einem ***Gasthof oder Hotel pro Person im Doppelzimmer.

www.lungau.at

 

Vom Herbst inspiriert: kulinarische Spitzenleistungen in Lugano
Mit seinem golden verklärten Licht und der Melancholie kürzer werdender Tage ist der Herbst einst eine höchst poetische, inspirierende Jahreszeit. Wer denkt beim Wandern in Alleen, durch die der Wind die Blätter treibt, nicht an Rilke? Auch für die Künstler am Herd liefert der Herbst eine Fülle an Anregungen in Form köstlicher, vollreifer Produkte. Auf das Feinste auszukosten ist das zum Beispiel im Restaurant Le Relais im Grand Hotel Villa Castagnola in Lugano.

Das Le Relais bewertet der Gault Millau aktuell mit 15 Punkten, für die kulinarischen Geschicke zeichnet Christian Bertogna verantwortlich. Zu den herbstlichen Kreationen, mit denen er und sein Team die Gäste verwöhnen, gehören unter anderem „Bio-Ei in Piora-Käsefondue mit feinen Topinambur- und schwarzen Trüffelscheiben“ oder „Kürbis-Teigtaschen gefüllt mit Pflaumen und Perlhuhn an Milchcreme und Kaffee-Essenz“. Wildliebhaber können sich auf „Geschmortes Hirschfilet mit Feigen, Colonnata-Speck, Süßkartoffel-Mousse und kandierten Endivien“ freuen, als süßes Finale wird eine „Komposition von Kastanien, Kakao und Puro Arabica Kaffee“ serviert. Auf der Restaurant-Terrasse lässt sich die Poesie des Herbstes mit allen Sinnen genießen – der Blick schweift über den wunderschönen Park und den Luganer See, die südlich milde Sonne wärmt bis ins Herz hinein und ein Feuerwerk an Aromen stimuliert Nase und Gaumen.

www.villacastagnola.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s