Zünftige Ski-Gaudi am Stubaier Gletscher: 7. Weiße Wies‘n am 15. und 16. Oktober 2016

Offiziell hat der Skibetrieb in Österreichs größtem Gletscherskigebiet bereits am 30. September 2016 erfolgreich gestartet. Für skibegeisterte Trachtenträger stellt dennoch die „Weiße Wies’n“ den unverzichtbaren zünftigen Auftakt zur kommenden Skisaison dar. Bereits zum siebten Mal lädt das Ski-Oktoberfest am Stubaier Gletscher Wintersportler in Dirndl und Lederhosen auf 2.600 m zum geselligen Beisammensein bei unterhaltsamem Rahmenprogramm ein.

newsletter-redirect

Trachten du Nostalgieskifahrer am Stubaier Gletscher. – Bildnachweis: Stubaier Gletscher

O’zapft is! Während das hinlänglich bekannte Oktoberfest auf der Münchner Theresienwiese für dieses Jahr bereits in der Vergangenheit liegt, verwandelt sich die Bergstation Gamsgarten am Stubaier Gletscher am Samstag, den 15. und Sonntag, den 16. Oktober in die Weiße Wies’n. Knapp 2.100 m höher gelegen als das Münchner Pendant wird die Luft zum Feiern für die Trachtenfans dennoch garantiert nicht dünn. Live-Musik, Trachtenwettbewerb und Nostalgieskifahrer sorgen für jede Menge Spaß und Unterhaltung am Rand der Skipisten.
Bunte Tracht und weiße Pracht

Am Samstag um 11.00 Uhr beginnt das Wies’n-Wochenende am Stubaier Gletscher mit dem traditionellen Bieranstich. Um 12.00 Uhr und um 15.00 Uhr dürfen anschließend der Wagemut und das sportliche Können der Nostalgie-Schigruppe-Feuerkogel aus Ebensee bestaunt werden. Gar nicht so leicht, gekleidet in historischer Tracht und auf alten Holzskiern wackelig unterwegs, den steilen Hang elegant hinab zu wedeln. Dass sich auch die Zuschauer bei Dirndl oder Lederhose nicht lumpen lassen, beweist die jährliche Wahl des Stubaier Skitrachtenpärchens. Um 14.00 Uhr wird das originellste Outfit vor Ort gekürt. Neben dem bunten Rahmenprogramm ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Wie es sich für ein Oktoberfest gehört, erwarten die Besucher bayerische Schmankerln wie Weißwurst, Brez’n und Brettljause. Mit Live-Musik der Original Oktoberfest Band „Exxtra Music“ an beiden Tagen lassen sich die ersten Skitage der Saison gebührend feiern.
Mit der neuen 3S ab 22. Oktober noch schneller zum Gipfel

Mit 4,7 Kilometern Länge ist die neue Bahn dann die längste 3S-Bahn der Alpen. Über sieben Stützen fährt jede der 48 Kabinen in nur elf Minuten von der neuen Talstation mit Skidepot auf 1.697 Metern über die ebenfalls neu errichtete Mittelstation insgesamt 1.200 Höhenmeter auf 2.900 Meter bis zur Bergstation Eisgrat. Künftig können mit 3.000 Personen pro Stunde doppelt so viele Gäste befördert werden wie bisher. Apropos Kabinen: Diese wurden von den italienischen Design-Gurus aus dem Hause Pininfarina entworfen. Neben acht Stehplätzen stehen auch 24 Sitzplätze in Leder sowie Gratis-WLAN zur Verfügung. Außerdem wird es von der Mittelstation mit einer neuen Skiroute eine zusätzliche Talabfahrt geben.

Weitere Informationen unter stubaier-gletscher.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s