Essen erntet – Der Natur ganz nah

Wenn es im Grugapark summt, grunzt, meckert und muht, kann das nur eines heißen: Das bunte Familienerlebnis Essen erntet steht wieder vor der Tür. Mit spannenden Informationen, vielen Tieren vom Bauernhof, riesigen Strohpuppen und Beratungen rund um die Themen Natur, Fischerei, Wald, Jagd, Garten- und Pflanzenwelt bietet Essen erntet allen Generationen vier Tage Urlaub auf dem Bauernhof mitten in der Stadt. Kulinarische Genüsse vom frischen Kuchen bis zum krossen Spanferkel runden das Angebot ab und laden zum gemütlichen Verweilen ein. Die Aussteller zeigen ihre alltägliche Arbeit und bieten besondere Angebote an.

 

gemeinsames_foto_essen_erntet

Abgebildete Personen von links nach rechts: Herr Brock, Fischereiverein Essen e.V., Frau Hehmann, NABU Ruhr, Herr Rautenberg, Fischereiverein Essen e.V., Frau Brandl, Floristin, Frau Steineshoff, Landwirtin, Herr Netzeband, Kreisimkerverband Essen/Mülheim e.V., Frau Steineshoff, Landwirtin, Herr Overdieck und Herr Miebach, Rassegeflügelzuchtverein Essen-Burgaltendorf und Umgegend, Herr Steineshoff, Landwirt Unten von links nach rechts: Tom Pollerhoff, Rassegeflügelzuchtverein Essen-Burgaltendorf und Umgegend, Herr Maas, Landwirt mit dem Kalb Don Vito Auf dem Foto fehlen Vertreter folgender Aussteller: Bäckerei Holtkamp, Kreisjägerschaft Essen e.V., Förderverein Wildgatter Essen Heissiwald e.V., Schule Natur. – Foto: Grugapark Essen

So auch der Fischerei-Verein Essen mit Sitz am Baldeneysee. Er informiert über Natur und Umweltschutz im und am Wasser, erklärt aber auch vor Ort die richtige Angeltechnik, die dann selbst ausprobiert werden kann. Wie man sich den goldenen Herbst in die Wohnung holt, zeigt die Floristin Sabine Brandl mit ihren herbstlichen Arrangements.

Der Rassegeflügelzuchtverein Essen-Burgaltendorf wird mit verschiedenstem Geflügel und echten Raritäten wie dem japanischen Koeyoshi mit seinem eigenwilligen, sehr tiefen Krähen vor Ort sein. Als besonderen Publikumsmagnet bringen die Geflügelzüchter einen Schau-Brutkasten mit, in dem vor Ort kleine Küken schlüpfen werden! Fleißige Bienen gibt es beim Kreisimkerverband zu sehen. Aber natürlich gibt es bei der Ausstellung Essener Honig.

Während kleine und große Kinder aus heimischem Holz kleine Waldwichtel basteln, geben die Essener Jäger und der Förderverein Wildgatter Heissiwald e.V. einen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt der Essener Wälder und des Wildgeheges Heissiwald. Außerdem gibt es Produkte und Informationen rund um das Wildbret. Die „Rollende Waldschule“ und die Frettchen zum Anfassen sind auch mit dabei.

Bei den Landwirten gibt es Überraschungen bei der landwirtschaftlichen Ausstellung hinsichtlich der mitgebrachten Tiere, aber auch bei den gastronomischen Angeboten. Traditionell verwöhnen die Landwirte mit allerlei Köstlichkeiten vom Bauernhof. Der riesige Kürbiswagen ist nicht nur eine besondere optische Attraktion, sondern bietet auch eine enorme Auswahl für die Besucher.

Beliebt sind auch die regelmäßig stattfindenden Melkvorführungen, bei denen die Besucher auch einmal selber Hand anlegen können. Der Naturschutzbund Ruhr und die Naturschutzjugend Essen/Mülheim stehen seit vielen Jahren für bürgerliches Engagement zum Schutz, zur Förderung und der Erhaltung der lokalen Natur, Landschaft und Artenvielfalt. Fragen rund um Natur- und Artenschutz werden hier beantwortet.

Holunder, Apfel, Quitte, Brombeere … diese und viele andere köstliche Gelee- und Fruchtaufstrichsorten finden am Stand des NABU Ruhr regelmäßig reißenden Absatz.
Auch in diesem Jahr hält die Traditionsbäckerei Holtkamp eine Fülle von Überraschungen für den Besucher bereit. Wie aus Roggenmehl Sauerteig wird und warum man Sauerteig zum Backen braucht sind nur einige Themen, die die Bäckermeister präsentieren. Neben Brot, Brötchen und Kuchen werden die Besucher mit selbstgemachter Marmelade und duftendem Kaffee verwöhnt.

Die Schule Natur bietet zu Essen erntet an ihrem Stand wieder ein buntes Programm handwerklicher Aktivitäten für die ganze Familie. Neben dem Bau von Meisen-Nistkästen, Fledermauskästen und Nisthilfen für Insekten, können auch tolle Objekte beim Kürbisschnitzen und Filzen hergestellt werden.
Am Samstag findet um 14:30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst im Musikpavillon statt. Bereits ab 14 Uhr können sich die Besucher durch gemeinsames Singen einstimmen.

Fr. 30. September bis Mo. 3. Oktober 2016, täglich von 11-18 Uhr,
im Grugapark Essen. Normaler Parkeintritt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s