Die fürstbischöfliche Residenz „Palast ohnegleichen“ – Sonderausstellung in der Würzburger Residenz

Die fürstbischöfliche Residenz „Palast ohnegleichen“ – Sonderausstellung in der Würzburger Residenz vom 21. Oktober 2016 bis 19. Februar 2017

Die Würzburger Residenz, UNESCO-Welterbe seit 1981, beherbergt mit dem Martin von Wagner Museum eines der bedeutendsten Universitätsmuseen Europas. Seine Bestände antiker und nachantiker Kunst bilden – in hoher und höchster Qualität – zusammengenommen sechs Jahrtausende Kunst- und Kulturgeschichte ab. Vergleichbar universal ausgerichtete Sammlungen sind in Deutschland und Mitteleuropa so gut wie gar nicht zu finden; man muss schon nach Großbritannien schauen, um Museen mit diesem Radius von Epochen und Regionen zu finden.

 

assetimage_57c3eea24e9fc47d0d000009_400wns248

© Museum der Univ. Würzburg – Martin von Wagner

 

Das Museum besteht aus zwei Abteilungen. Die Ältere Abteilung umfasst die Antikensammlung, die Neuere Abteilung gliedert sich in Gemäldegalerie und Graphische Sammlung. Vom 21. Oktober 2016 bis 19. Februar 2017 wird in der Antikensammlung die Sonderausstellung „Ninive. Bilder aus Sanheribs „Palast ohnegleichen“ präsentiert. Der assyrische König Sanherib (705-681 n. Chr.) gründete in Ninive eine neue Hauptstadt und errichtete dort eine prächtige Residenz, die er selbst „Palast ohnegleichen“ nannte und ließ den Palast vollständig mit Reliefs ausstatten, auf denen seine Feldzüge und Bautätigkeiten detailliert dargestellt sind. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden diese Reliefs ausgegraben und im Britischen Museum ausgestellt. 2002 wurden die Reliefs von einem Turiner Konservatorenteam in Fotografien dokumentiert. Diese einzigartigen Relief-Fotos zeigt das Würzburger Altertumswissenschaftliche Zentrum (WAZ) nun in Kooperation mit dem Centro Scavi in Turin. Die Ausstellung ist dienstags bis samstags von 13.30 bis 17.00 Uhr und jeden zweiten Sonntag von 10 bis 13.30 Uhr zu sehen. Am 24. 25. und 31. Dezember sowie am 1. und 6. Januar 2017 ist die Ausstellung geschlossen.

Weitere Informationen: Martin von Wagner Museum, Residenzplatz 21, 97070 Würzburg, Tel. 0931/318 2282, http://www.museen.uni-wuerzburg.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s