Vortrag: „Parade für die Götter – Götter für die Parade. Neue Überlegungen zur römischen Paraderüstung“

Im Mittelpunkt des Vortrages, organisiert von der Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel e.V. stehen die reich verzierten, bronzenen und silbernen Ausrüstungsgegenstände der römischen Armee, die in fast allen Fach- und Sachbüchern zum römischen Militär abgebildet sind.

 

legion-444126_1920

„Parade für die Götter – Götter für die Parade.“ – Foto: pixabay / Sprachprofi

Bislang beschäftigte sich die Forschung zu der römischen Paraderüstung mit der Frage: Konnte die Rüstung im Kampf getragen werden oder nicht? Wurden die Rüstungen ähnlich wie bei preußischen Paraden auch von der römischen Armee getragen? Über diese viel diskutierte Frage hinaus bietet die Fundgruppe aber auch andere interessante Aspekte, die es wert sind, näher betrachtet zu werden.

Besonders die Vielfalt der angebrachten Motive und Symbole, deren Bedeutung sowie Überlegungen zu den Trägern weckten in jüngster Zeit das wissenschaftliche Interesse und werden gemeinsam mit den bereits seit langem heiß diskutierten Aspekten von Frau Dr. Schamper ihrem Vortag am 23.11.2016 um 19.00 Uhr im Vortragsraum in der „Bastion Rheingalerie / Cantina“ in der Festung Ehrenbreitstein vorgestellt.

Der Eintritt zur Festung und zum Vortrag ist frei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s