Die Augsburger Märchenstraße – Das Ballettmärchen „Der Nussknacker“

Rund um den romantischen Christkindlesmarkt in der Innenstadt präsentiert die Regio Augsburg Tourismus GmbH auch in diesem Jahr wieder die traditionelle „Augsburger Märchenstraße“. In elf liebevoll gestalteten Schaufenstern diverser Geschäfte wird das Ballettmärchen des „Nussknackers“ gezeigt. Die Augsburger Märchenstraße kann ab sofort bis zum 24.12. besichtigt werden.

 

nusknacker-bild-2

Die Augsburger Märchenstraße 2016 – Bildnachweis: Ullrich Styra

 

Das Ballettmärchen „Der Nussknacker“ stammt aus der Feder von E.T.A. Hoffmann und wurde von Peter I. Tschaikowsky vertont. Der Nussknacker, den Klara und ihr Bruder vom Patenonkel Drosselmeier zu Weihnachten geschenkt bekommen haben, ist in Wahrheit ein junger Prinz. Er wurde von der bösen Hexe und Mutter des Mäusekönigs – Frau Mauserinks – in die Holzpuppe verwandelt. Nachdem der Nussknacker den Mäusekönig besiegt und Klara ihn lieb gewonnen hat, erlangt er wieder seine ursprüngliche Gestalt. Die Reise ins Land der Süßigkeiten kann beginnen.

Bereits seit neun Jahren ziehen die liebevoll dekorierten und mit animierten Figuren bestückten Märchenfenster, gleichermaßen die Aufmerksamkeit großer und kleiner Betrachter auf sich. Die „Augsburger Märchenstraße“ ist zu einem liebgewonnen Traditionsprojekt der Regio Augsburg Tourismus GmbH geworden, welches aus der Augsburger Vorweihnachtszeit überhaupt nicht mehr wegzudenken ist. „Rund 2500 Weihnachtsmärkte gibt es in Deutschland und immer mehr Städte erkennen, dass der Weihnachtsmarkt als Wirtschaftsfaktor eine große Bedeutung erlangt hat. Der Wettbewerb nimmt stetig zu. Deswegen sind  Projekte, wie die „Augsburger Märchenstraße“ wichtig um sich im Wettbewerb erfolgreich präsentieren zu können.“ so Götz Beck, Tourismusdirektor der Regio Augsburg Tourismus GmbH. Mit der Unterstützung zahlreicher Sponsoren und sogenannter Fensterpartner gelingt es, Jahr für Jahr, dieses Highlight aufs Neue zu realisieren.

Die City Initiative Augsburg (CIA), die Stadt Augsburg, der Schwäbischer Schaustellerverband e.V., die Weinkellerei Kunzmann, die Kreissparkasse Augsburg, die Stadtsparkasse Augsburg, die Thalia Buchhandlung, Bäckerei Ihle, der AZ Ticketservice und der Bayer. Verband der Marktkaufleute und Schausteller haben das Projekt auch 2016 wieder großzügig unterstützt.  Die aufwendige Dekoration und die konzeptionelle Ausführung wird in bewährter Weise wieder durch Ullrich Styra, Firma DEKO + DESIGN ausgeführt.

Auch 2016 gibt es bei einem Kinder-Rätsel, mit Fragen rund um die „Augsburger Märchenstraße“, wieder viele attraktive Preise zu gewinnen. Beim „Himmlischen Postamt“ auf dem Christkindlesmarkt und in der Tourist Information am Rathausplatz sind die Teilnahmekarten für das Rätsel erhältlich.

Weitere Informationen unter http://www.augsburg-tourismus.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s